Kontakt

Malerei

obere Bahnstrasse 3
5742 Kölliken
062 723 77 51
Lageplan

Farbladen Colorama

obere Bahnstrasse 3
5742 Kölliken
062 723 77 51
079 799 06 42
Lageplan

Öffnungszeiten Colorama

Montag - Freitag
7.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr

Multipoor Isolation

Umweltbewusst denken und Heizenergie sparen

Dämmstoffe sparen Heizenergie und leisten einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. MULTIPOR Mineraldämmplatten überzeugen mit einem universellen Mix hervorragender Materialeigenschaften.

Wärmedämmung

Hochwertiges, zukunftssicheres Bauen kommt nicht mehr an wärmebrückenarmer, hoch wärmegedämmter Bauweise vorbei. Der Einsatz von MULTIPOR zur Dämmung von Baustoffen wie z. B. Kalksandstein oder Porenbeton reduziert die Wärmeverluste auf ein Minimum und dämmt rundum optimal. Nicht nur im Dach und in der Aussenwand, sondern auch bei Innenwänden oder Decken von Kellern und Tiefgaragen.

Konsequent im Bausystem

Die MULTIPOR Mineraldämmplatte ist eine konsequente Ergänzung der XELLA Bausysteme. Gebäudehüllen aus Kalksandsteinen oder YTONG Porenbeton werden mit der zusätzlichen massiven Dämmung hervorragend gedämmt und erfüllen problemlos höchste Anforderungen. Die Kombinaton von Porenbeton und Multipor erreicht sogar Passivhaus-Niveau.

Alternative zu Kunststoffen und Mineralfasern

Ganz ohne Fasern erreicht der nicht brennbare, massive Dämmstoff eine Dämmwirkung, die mit den bisher üblichen Dämmmaterialien vergleichbar ist. MULTIPOR Mineraldämmplatten werden in hoher Qualität ressourcenund energiesparend hergestellt. Die Auszeichnung als «umweltverträgliches Bauprodukt» überzeugt auch Bauherren, die hohen Wert auf umweltverträgliches Bauen legen.

Problem Wärmebrücken

Bei bestehenden Gebäuden können Wärmebrücken oder ungenügende Wärmedämmung zu Rissen in Putz und Mauerwerk oder zu Durchfeuchtungen führen. Dabei kommt es zu Energieverlusten, im Extremfall sogar zu Feuchteschäden.

Diese Mängel mindern den Wert von Immobilien und müssen durch Sanierung beseitigt werden. Beim Neubau besteht ein grosses Schadensrisiko, weil Häuser heute weitgehend luftdicht gebaut werden. Die an den Wärmebrücken auskondensierende Feuchtigkeit wird nicht wie früher einfach weggelüftet.

Richtig bauen und sanieren

Wärmebrückenarmes Bauen mit Bauteilen aus Kalksandstein und Porenbeton unter Verwendung der MULTIPOR Mineraldämmplatte reduziert Heizenergieverluste auf ein absolutes Minimum. Die durchgängig massive mineralische Bauweise vermeidet Materialwechsel in der Wand.

MULTIPOR Mineraldämmplatten eignen sich auch für die nachträgliche Dämmung von Wänden aus z. B. Ziegel oder Beton. Die diffusionsoffene Dämmstoffstruktur kompensiert hier unerwünschte Tauwasserbildung und verhindert die Entstehung von Feuchteschäden.